Breaking News

Stevens Cyclocross Cup 3.Lauf / Deutschland-Cup Cross im Stadtpark Norderstedt

Heute habe ich mich sehr spontan dazu entschieden Mario zum Stevens Cyclocross Cup 3.Lauf / Deutschland-Cup Cross im Stadtpark Norderstedt zu begleiten. Im Rahmen des Deutschland-Cup Cross gab es um 16:15 Uhr ein Hobby Rennen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Altersklassen Ü18, Ü40 und Ü50 starteten zwar in eigenen Startblöcken, aber direkt hintereinander mit ca. 1 Minute Abstand. 

Mario und ich kamen rechtzeitig vor Ort an. Nach einigen Begrüßungsworten ging es für uns auf die erste Einführungsrunde. Nach dieser sah ich und auch die Räder gefühlt schon so aus wie nach dem Rennen gestern in Kaltenkirchen.

Der Regen der vergangenen Nacht hatte einen großen Teil der Strecke zu einem riesigen aneinandergereihten Schlammloch. Neben zwei ebenfalls von Matsch geprägten Abfahrten führte die ca. 2 km lange Strecke am Strand des Stadtpark-Sees entlang. Der Sand war hier so tief, dass nur laufen möglich war. (jedenfalls für mich 🙄 ) Also eine 100-150m Laufpassage. Wahnsinn.

Pünktlich um 16:15 Uhr ging es auf der langen Startgeraden los.

Hier wurde ich schon fast bis nach hinten durchgereicht. Auch den Start muss ich noch üben. Marios Start hingegen verlief wie gestern super. Heute Platz 5 nach dem Startgeraden. Leider konnte er dies nicht bis zum Ende halten, aber auch das wird noch kommen 🙂

Start Hobby Matthias und Frank

Posted by RSC Kattenberg on Sonntag, 8. Oktober 2017

 

Der der ersten Schlamm Passage musste ich vom Rad, da der Fahrer vor mir zuerst vom Rad musste. Laufen war angesagt. Zu meinem Vorteil. Hier konnte ich die ersten Plätze gut machen. 
Es folgte ein Anstrenger Aufstieg mit einigen Treppenstufen. Dann die erste schwierige Abfahrt. Aufgrund der vor mir Fahrenden entschied ich mich runterzulaufen und konnte wieder einen Platz gut machen.

Der nächste laufenden Anstieg folgte. Ich war gut aus der Puste. Ich versuchte so konstant wie möglich zu fahren. Die ersten zwei Runden lief es Mittelmäßig. Runde drei und vier waren gefühlt super. 

In der letzten Runde noch mal einen Blick über die Schulter. Erleichterung das ich die letzten Meter nach der anstrengenden Sandpassage nicht noch mal Druck auf das Pedal ausüben musste, also nicht um den Platz zu verteidigen. Letztlich habe ich heute mein, im diesem Jahr, besten Platz erreicht. Platz 15 von 22. Super zufrieden ging es nach Hause. 

Mario landetet auf Platz 16 in dem Hobby Ü40 Rennen. Auf der einen Seite nicht ganz zu frieden, war er schon mal begeistert nach dem Rennen von gestern heute mit Bremskraft zu fahren  ;-). Gratulation an Ihn für das aus meiner Sicht sehr guten Ergebnis und er ist die Abfahrt runtergefahren. Wie er das geschafft hat? Können und Mut. Bei mir war das nicht so entspannt. 

Ein Blick auf sein Rad lässt erahnen wie die Strecke heute war. Das sind locker 1 Kilo Dreck 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Check Also

Stevens Cyclocross Cup 2.Lauf in Kaltenkirchen

An diesem Wochenende war das Team Rennrad Nord leider nur mit zweit  Fahrern in unterschiedlichen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Website Protected by Spam Master